#cleantech – NEWS.org

Sonne zu vermieten

Bis 2050 will die Schweiz klimaneutral werden. Dafür muss noch viel getan werden. Mit über 50% Häusern, die älter als 40 Jahre sind, besteht hoher Sanierungsbedarf, um die CO2-Emissionen deutlich und die Energiekosten, welche speziell den Immobilieneigentümer zugutekommt, zu senken. An die Installation von Solaranlagen ist dabei erst recht zu denken. Aber, viele Hausbesitzer stehen oft vor dem Problem, dass ihre Dächer saniert werden müssten, bevor sich die Installation einer Solaranlage lohnt. Während Menschen, die Read more…

Kann die Solarenergie die Stromversorgung in der Schweiz sichern?

Ist die «Energiestrategie 2050» gescheitert? Diese Strategie sieht vor, aus der Kernenergie auszusteigen, energieeffizienter zu haushalten und vor allem erneuerbare Energieformen zu fördern. Das Problem: Häufig sollen diese nicht dann Energie liefern, wenn Sie benötigt würde. Geht der Ausbau nicht schnell voran, droht auch in der Schweiz eine absehbare Strom-Unterversorgung. Es gibt Möglichkeiten, die Stromversorgung mit erneuerbaren Energien zu sichern. Warum wird die Solarenergie (noch) unterschätzt? Die Schweiz setzt hauptsächlich auf Wasserkraft. Die Möglichkeiten, welche Read more…

Miete von Solar Panels

Zug (pts/08.12.2021) – Photovoltaik-Interessierte können sogenannte „Energeek® Solar Panele“ käuflich erwerben und den Strom daraus in die örtliche Infrastruktur automatisch und ohne Aufwand einspeisen lassen. Dafür erhalten die Käufer, welche ihre Panels an die Projekte vermieten, eine ansehnliche fixe Miete pro Jahr. Wie der Name vermuten lässt, sind Energeek® Solar Panele bereits vollumfänglich in Betrieb, in Planung oder im Bau. Mit jedem Energeek® Solar Panel können Käufer ein Einkommen erzielen – und das bis zu 30 Jahre lang. Ausser sie Read more…

Interview mit Dr. Michele Imobersteg, CEO Swiss Power Value, Zug zum Thema erneuerbare Energien, Strommangellage und Energeek®

Erneuerbare Energien liegen im Trend. Eine Strommangellage wird vom Bundesrat proklamiert und steht im Fokus politischer Diskussionen. Stehen Lösungen und Möglichkeiten bereit? Dr. Michele Imobersteg ist CEO der Firma Swiss Power Value GmbH in Zug. Diese Firma ist eine Projektgesellschaft, welche innovative Projekte im Bereich der alternativen Energie entwickelt. Das Solar Tracker System in Basel beim Smart City Lab der SBB ist ein Beispiel dafür. Frage: Wie schätzen Sie persönlich die Strommangellage in der Schweiz Read more…

Ist gegen die Strommangellage (k)ein Kraut gewachsen ?

Der Schweiz soll ab 2025 zu wenig Strom zur Verfügung stehen. Bundesrat und Wirtschaftsminister Guy Parmelin ruft im Rahmen einer Kampagne Unternehmen auf, sich auf eine allfällige Strom-Mangellage vorzubereiten. Die Firmen der neuen Erneuerbaren Energie unterstützen den Bundesrat und die Schweiz seit Jahren intensiv, so dass eigentlich gar keine Strommangellage eintreten sollte. Wenn… © MSN / KEYSTONE/PETER KLAUNZER / CES / Energeek / Ostral / NZZ am Sonntag / Radio SRF / SSES „Eine Strom-Mangellage Read more…

Gewinn des Real Estate Awards 2021 des Smart City Lab Basel der SBB und des Kantons Basel-Stadt

Und CES Cleantech Enery Systems startet als Partner des Smart City Lab Basel der SBB, nach dem kürzlichen Erhalt der Baubewilligung die Bauarbeiten, mit einem der vielen Schlüsselprojekte auf dem Areal des Smart City Lab Basel der SBB und des Kantons Basel-Stadt mit dem „Energeek® Solar Tracker System“ Es ist die Vernetzung vor Ort, die das Smart City Labs Basel und des Kantons Basel-Stadt ausmacht und vorwärtsbringt. Deshalb freuen wir uns ganz besonders über die Read more…

Klartext nach der CO2-Gesetz-Abstimmung: Die Disruption ist unabwendbar

von Prof. Dr. Boris Previšić 2017 tritt Johan Rockström, der damalige Direktor des renommierten Stockholm Resilience Centers, auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos auf, um wichtigen Vertretern aus Politik und Ökonomie zwei Sachverhalte zu erklären: Zum einen die Gefährlichkeit exponentiellen Wachstums, zum anderen die Reduktion des CO2-Ausstoßes, auf den uns das Klimaabkommen von Paris 2015 verpflichtet. Wie wir inzwischen aus der Corona-Krise lernen mussten, wird ein Virus gefährlich, sobald der Reproduktionswert (R-Wert) über 1 liegt. Solange Read more…

Translate