.

Dr. Michele Imobersteg

Dr. Michele Imobersteg

cleantech Wirtschaftsjurist Energie Projekte - B.A.Law

Bachelor of Science in Wirtschaftsrecht, MLaw cand. (Zürich), Master of Advanced Studies in Business Law (Scuola Universitaria Lugano) und Unternehmensjurist (ZHAW). Michele Imobersteg verfügt über ein betriebswirtschaftliches Fundament (MBA) und interdisziplinären Studien in Philosophie (Universität Luzern), Ethik (Zürich), Geschichte (Zürich), Wirtschafts-Mediation (Fribourg). Er begleitet CES mit seinem breiten Wissen auch in strategisch wichtigen cleantech Projekten. Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch

Prof. Dr. Boris Previsic

Prof. Dr. Boris Previsic

Expert Voluntary Mentor für cleantech Energie Projekte, Co2 & Nachhaltigkeit

Seit Juni 2021 ist er beratender expert voluntary Mentor für die CES Cleantech Energy Systems. Boris Previsic ist seit Februar 2020 Direktor des von ihm entwickelten Instituts Kulturen der Alpen https://www.kulturen-der-alpen.ch . Als Herausgeber der Gotthardfantasien (2016) hat er an seine frühere Tätigkeit im Bereich der Raumentwicklung in den Alpen angeknüpft, wo er bereits 2007 den Begriff der "Alpinen Brache" in einem partizipativen Kunst- und Musikprojekt erledigt hat. Er leitet unter anderem das SNF-Projekt zum "Reduit und Gebirgskrieg" und ist in Thinktanks zu Fragen der Biosphäre, der Energieproduktion, des Tourismus sowie der Land- und Forstwirtschaft aktiv. Als Autor des Buchs "CO2: Fünf nach zwölf. Wir wir den Klimakollaps verhindern können" https://www.unilu.ch/fakultaeten/ksf/news/neuerscheinung-co2-fuenf-nach-zwoelf-5097 ist er gefragter Experte in Klimafragen. Seit 2015 ist Boris Previsic https://www.unilu.ch/personensuche/person/show/boris-previsic SNF-Förderprofessor für Literatur- und Kulturwissenschaften an der Universität Luzern und leitet das Projekt 'Musikalische Paradigmen in Literatur und Kultur' mit einem Schwerpunkt im Zeitalter der Aufklärung und in der Gegenwart.

Hans-Lukas Niederer

Hans-Lukas Niederer

cleantech Projektleiter Energie Projekte - MAS business Excellence

Er glaubt an die Zukunft und interessiert sich für politische und gesellschaftliche Fragen ganz allgemein. Mit seinem Engagement trägt er bei CES dazu bei, Ziele, Ideen und Konzepte die ihn überzeugen in die Tat umzusetzen. Dabei überzeugen ihn einfache Lösungsansätze, deren Wirkung und Nebenwirkungen von allen Betroffenen langfristig tragbar sind. Darunter versteht er Nachhaltigkeit. Als Solarprofi ist er geprüft bezüglich Ausbildung und praktischer Erfahrung und darum verpflichtet, sich laufend weiterzubilden. Zusätzlich zu den geforderten Weiterbildungen als Solarprofi, erweitert er sein Wissen in weiteren cleantech Fachbereichen und weil er möglichst durchdachte, ganzheitliche Lösungen realisieren will.

CES ist anerkannter Partner folgender Organisationen und Unternehmen.








Translate »